Freitag, 13. März 2020

Zum Umgang mit der Schulschließung am Liborius-Gymnasium

INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG ZUM UMGANG MIT DER ANGEORDNETEN SCHULSCHLIESSUNG AB MONTAG, DEM 16. MÄRZ 2020

Zum Umgang mit der Schulschließung sind folgende Regelungen von der Schulleitung getroffen worden:
  • Bis zum Ende der Osterferien findet kein regulärer Unterricht statt. Alle Schüler erhalten aber durch ihre Lehrerinnen und Lehrer Aufträge zur häuslichen Bearbeitung und eine Email-Adresse, über die sie gelöste Aufgaben oder Aufträge an ihre Lehrkräfte senden bzw. über ihre Erziehungsberechtigten senden lassen können. Zur Vorbereitung dieser Regelung treffen sich alle Lehrkräfte am Montagvormittag zu einer kurzen Beratung. Anschließend werden die Informationen zum Thema "Aufgaben" auf der Homepage aktualisiert. Erste Aufgaben werden voraussichtlich am Montagnachmittag eingestellt sein.
  • Schüler*innen der Klassen 5 und 6, die entsprechend dem Erlass der Landesregierung in der Schule betreut werden sollen, können sich am Montag ab 7:30 Uhr in der Schule einfinden. Die Erziehungsberechtigten geben Ihren Kindern ein Bestätigungsschreiben des Arbeitgebers (s. Vordruck im Downloadbereich) mit
  • Eltern, die sich in ernsten Schwierigkeiten sehen, für ihre Kinder eine verlässliche Betreuung zu organisieren, mögen sich telefonisch (0340-212175) oder per Mail (sekretariat@libo.info) an die Schule wenden, um ihr Anliegen zu erläutern. Auch hier wird die Schulleitung bemüht sein, Härtefallregelungen zu treffen, soweit das der Spielraum der behördlichen Regelungen zulässt.
  • Die Schule wird täglich von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr besetzt und über Telefon oder E-Mail zu erreichen sein.
ALL DIESE REGELUNGEN GELTEN AUF DER GRUNDLAGE DER JEWEILS GÜLTIGEN VERÖFFENTLICHTEN REGELUNGEN DER LANDESREGIERUNG UND UNTER DER VORAUSSETZUNG, DASS DIE SCHULE NICHT WEGEN EINES AKUTEN CORONAFALLES IN DER SCHULGEMEINSCHAFT AUF BEHÖRDLICHE ANORDNUNG HIN GESCHLOSSEN WIRD.

Dessau, den 16. März 2020

B. Kraft
Schulleiter