Montag, 4. November 2019

Merkur-Transit am 11. November ab 13:30 Uhr: Live-Beobachtung am Liborius-Gymnasium möglich

Quelle des Bildes: Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie
Etwa alle sieben Jahre passiert ein wunderbares Ereignis und dieses Jahr ist es wieder soweit. Die Sonne, der Merkur und die Erde stehen in einer Bahn. Dieses Ereignis nennt man einen Merkurtransit. 

Auch wenn der Merkur alle 116 Tage zwischen der Erde und der Sonne steht, kann man nur alle sieben Jahre den Merkur auf der Sonnenscheibe erblicken, da nur dann seine Umlaufbahn in einem richtigen Winkel zur Erde steht. Der Merkur ist dabei, nicht wie bei einer Sonnenfinsternis, mit bloßem Auge erkennbar. Nur mithilfe eines Teleskops, kann man ihn als kleinen Punkt sehen. Der Merkur wird um 13:34 in die Sonnenscheibe eintreten und um 19:05 wieder von ihr verschwinden. Da an diesem Tag der Sonnenuntergang jedoch schon um 16:27 Uhr sein wird, kann man die Sonne und den Merkur nur bis zu dieser Uhrzeit beobachten.
 
Passende Beobachtungsmöglichkeiten werden am 11.11. ab 13 Uhr auf dem Schulhof des Libo aufgebaut sein. Schüler der Astronomiekurse der Klasse 10 werden als fachkundige Helfer*innen bereitstehen. Schülerinnen und Schüler wie auch interessierte Bürger*innen der Stadt sind - passendes Wetter vorausgesetzt - herzlich eingeladen sich dieses Spektakel anzusehen.

Warnung: Bei diesem Ereignis ist es besonders wichtig, dass Sie auf ihre Sicherheit achten. Deshalb bitten wir Sie unter keinen Umständen direkt in die Sonne zu schauen, weder mit einer Lichtschutzbrille, welche unter anderem bei einer Sonnenfinsternis zum Einsatz kommt, noch mit einem Teleskop, da man sonst erblinden könnte. Wir haben Schutzfilter für unsere Teleskope, mit denen Sie dieses Ereignis trotzdem beobachten können.