Mittwoch, 15. Mai 2019

BAUHAUS-Revue für junge Leute - Gemeinschaftsprojekt von Libo und Philan kommt zum Abschluss

Bauhauskalender (Freies Lernen)
Im Rahmen des Bauhaus-Agenten-Programms der Stiftung BAUHAUS haben Schülerinnen und Schüler des Liborius-Gymnasiums und des Gymnasiums Philanthropinum ein Jahr lang geprobt, um nun, rechtzeitig vor der festlichen Einweihung des neuen Museums eine Revue aufführungsreif auf die Bühne zu bringen, die im Rahmen der Feierlichkeiten Premiere haben soll. In dem aus Musik, Tanz, Gesang und Spielszenen montierten Stück „Zukunftsmusik. Eine BAUHAUS-Revue für junge Leute“ begegnen junge Menschen dem Bauhaus und der Philosophie seiner Meister und bringen dies in Verbindung mit ihrer heutigen Lebenswirklichkeit. 

Die Regie führt Silke Wallstein, Gesang, Tanz und Bandbegleitung wurden von Lehrkräften und Eltern der beiden Schulen mit Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen einstu-diert.  Die öffentliche Voraufführung findet an diesem Freitag ab 16:30 Uhr in der Aula statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.


Montag, 13. Mai 2019

Libo-Schülerinnen erfolgreich beim Bundesfinale Volleyball

Die Volleyballerinnen der WK III haben vom Bundesfinale den 10. Platz mit nach Dessau gebracht und so das Liborius-Gymnasium würdig vertreten. Darauf können sie sehr stolz sein! Nach den Gruppenspielen mit einem Sieg und zwei Niederlagen verloren sie leider das Spiel um den Einzug ins Viertelfinale. Am folgenden Tag waren sie aber wieder frisch und qualifizierten sich mit einem Sieg über das Gymnasium aus Hamburg für das Spiel um Platz 9. 
Neben diesen Spielen erlebten die Mädchen eine ereignisreiche Woche in der Hauptstadt mit einer feierlichen Abschlussveran-
staltung und Disco in der großen Max-Schmeling-Halle.

Samstag, 4. Mai 2019

Libo goes to Hamburg (Pennsylvania)


In der letzten Woche vor den Osterferien reisten fünf Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse mit  den Englischlehrerinnen Frau Schuchhardt und Frau Wiedermann in den Bundesstaat Pennsylvania, genauer gesagt nach Hamburg an die dortige Highschool. Nach sieben Flugstunden wurden sie dort herzlich von ihren Gastfamilien aufgenommen. An den folgenden fünf Tagen konnten sie am amerikanischen Highschoolleben teilnehmen, ihre Englischkenntnisse vertiefen und die amerikanische Kultur kennenlernen. Vormittags besuchten sie den Unterricht und nachmittags standen individuelle Ausflüge auf dem Programm, z.B. in die Schokoladenfabrik Hershey's oder zu einem lokalen Baseballspiel im benachbarten Reading.

Ein besonderer Moment war die "signing ceremony" am Mittwoch, den 17. April, bei der sich das Liborius-Gymnasium und die Hamburg Area High School zu einer Partnerschaft bereit erklärt haben. Damit besteht nun die Möglichkeit auf weitere gegenseitige Besuche in beiden Städten.
Ein herzliches Dankeschön gilt den Eltern und dem Förderverein, durch deren finanzielle Unterstützung dieses Vorhaben möglich gemacht wurde.