Freitag, 23. Februar 2018

Nikolaustagsspende an SHIA e.V. übergeben

"2215,- € - das ist eine Menge Geld für uns!"; dies bekamen Ariane Odendahl (Schülersprecherin) und Herr Kraft (Schulleiter) vom Liborius-Gymnasium zu hören, als sie Ende Februar die Spende des Libo für die Arbeit der SHIA mit kranken Kindern übergaben. Das Geld stammt aus den Erlösen des Nikolaustages und einer Zuspende der dm-Märkte in Dessau-Roßlau im Rahmen der Black-Friday-Aktion der Drogeriemarkt-Kette. Der SHIA e.V. ist Träger der Aktion "Gelbe Feen" in der Dessauer Kinderklinik. 

Die "Gelben Feen" bemühen sich darum, Kindern, die lange und/oder wiederholt im Klinikum zur Behandlung untergebracht sind, die Zeit durch Spiele, Basteln und Unterhaltung erträglicher zu machen. Auch die Klinik-Clowns werden über die SHIA und aus deren Sachmitteln finanziert. Die Spendenmittel sind hier ein großer Beitrag zur Refinanzierung der Sachausgaben, Gerade Spiele und Spielzeuge, so Frau Böttcher von der SHIA, halten in der Klinik nicht lange, da sie nach jedem Gebrauch desinfiziert werden müssen. Wir wünschen den "Gelben Feen" alles Gute für Ihre Arbeit und hoffen, dass den Kindern, die sie betreuen, durch unsere Spende geholfen werden kann.

Die andere Hälfte der Nikolauserlöse ist in diesen Tagen an missio gegangen. Wir unterstützen ein Mädchen-Projekt in Burkina-Faso. Näheres zur Arbeit von missio in Burkina Faso erfahren Sie von der Klasse 7c, die sich mit unserem missio-Projekt beschäftigt hat, oder unter www.missio.de.