Montag, 10. Dezember 2018

Landesrunde der Mathematik-Olympiade 2018 – Ein Interview

Eduard (li) 
und Christopher
Im Februar 2018 nahmen Christopher Schröter (Klasse 6a) und Eduard Gertz (Klasse 9a) an der Landesrunde (3. Stufe) der Mathematikolympiade in Magdeburg mit großem Erfolg teil. Eduard erreichte einen 3. Preis und Christopher wurde sogar Landessieger in seiner Altersklasse. Sie gaben uns ein kleines Interview, in dem sie von der Landesrunde in Magdeburg berichten.


Wie war die Organisation der diesjährigen Mathematik-Olympiade (MO)? 
 
Christopher:
Gut, es gab genügend Lehrer und Helfer zur Betreuung und die Siegerehrung war auch gut gemacht. Zwischen Klausur und Siegerehrung gab es ein Mittagessen und es fanden auch Freizeitaktivitäten statt. 
 
Eduard:
Ich persönlich empfand sie als ausreichend. Die kostenlose Übernachtung in der Jugendherberge (JH) Magdeburg ist natürlich ein großer Vorteil gewesen, ebenso dass uns ein kleiner Proviantbeutel für die Klausurzeit gegeben wurde. Dies war zweifelsohne bemerkenswert. Allerdings wurde es z.B. durch die nicht organisierte Rückführung zur JH negativ gefärbt. Mit einem Wort: Es gibt noch Mängel, aber ich empfand es für einen so kleinen Verein trotzdem als große Leistung.
 

Unterscheiden sich die Aufgaben der Olympiade stark von den Schulaufgaben?
  
[Die Fortsetzung des Interviews finden Sie auf dem Blog der Fachschaft Mathematik.]

Freitag, 7. Dezember 2018

Bundes-Russischolympiade: Schüler des Libo erhält Sonderpreis des Bundesrates




Seit vielen Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler des Liborius-Gymnasiums an den alle zwei Jahre stattfindenden Russisch-Olympiaden teil und gestalten die Eröffnung durch kreative Beiträge mit.  

Dieses Jahr nahmen Amelie Prusseit (Kl. 11) und Eduard Gertz (Kl. 9) an der Russisch-Olympiade teil. Dabei belegte Amelie auf Landesebene den 2. Platz in ihrer Kategorie. Eduard durfte als Sieger des Landeswettbewerbs in der Kategorie „Schüler mit muttersprachlichem Hintergrund“ am Bundesausscheid teilnehmen und erhielt als jüngster Teilnehmer in der Anforderungsstufe C1 den ersten Platz. Er wurde dafür mit dem Sonderpreis des Bundesrates ausgezeichnet. 

Herzlichen Glückwunsch!

Montag, 29. Oktober 2018

Schüler des Libo zu Besuch beim "IMPULS-festival für neue musik sachsen-anhalt"

Am 18. Oktober 2018 besuchte uns der Komponist und Intendant  des „Impuls – festivals für neue musik sachsen-anhalts“ Hans Rotman zusammen mit seiner Mitarbeiterin Eva Morlang in der Schule. In zwei Unterrichtsstunden erfuhren die Schüler der Literaturkurse 9 auf sehr anschauliche Weise, was neue Musik überhaupt ist und was diese ausmacht. Frau Morlang stellte das diesjährige Impuls-Festival vor und gab eine Einführung in das Konzert „Breaking News!“, welches dann der gesamte Jahrgang 9 am 26. Oktober 2018 im Bauhaus besuchte.

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Libo meets ISS. Funkamateure der Schulstation interviewen Alexander Gerst

Was für eine Spannung in der Aula des Libo am Mittwoch, dem 25.10.2018 - 20 mal versucht Herr Home als Projektleiter den Kontakt mit Alexander Gerst, dem Kommandanten der ISS - Raumstation per Amateurfunk herzustellen, bis endlich das Antwortsignal aus dem All kommt.

Nur wenige Minuten bleiben den Schülern der AG "Amateurfunk", um die vorbereiteten Fragen zu übermitteln. Leider kommen nicht alle 20 Fragen/Schüer zum Zug, weil nach nicht einmal 10 Minuten die Zeit vorbei ist, in der sich die ISS so über dem Horizont befindet, dass die eigens verstärkte Antennentechnik auf dem Dach der Schule die Station erreichen kann.

Über ein Jahr hatten sich die Schüler der Arbeitsgemeinschaft sowie Schüler der Astronomiekurse der Schule auf das Event vorbereitet und auf die Krönung ihrer Arbeit durch einen erfolgreichen Kontakt gehofft. Fast genauso spannend waren aber auch die Vorträge im Rahmenprogramm des Kontaktes, die die Wartezeit auf das durch Presse, Radio und Fernsehen breit gecoverte Großereignis zu überbrücken. 

Ein riesiges Dankeschön geht an Ehepaar Home, das so manche Stunde und manchen Tag jenseits der Unterrichtszeit in die Vorbereitungen gesteckt hat. Dank aber auch an alle Spender und Unterstützer im Raum Dessau, ohne deren Hilfe dies nicht zu schultern gewesen wäre!
 
Über diese Links sind die Fernsehbeiträge auf mdr aktuell heute und ran1 einzusehen:
 

Fotos aus dem All übergeben!

Am Samstag, dem 20.10.2018, anlässlich des Tages der Offenen Tür unserer Schule, fand ein bedeutsames Ereignis für alle Angehörigen des Liborius-Gymnasiums statt. Frau Gisela Furrer, die Schwester des Wissenschaftsastronauten Professor Dr. Reinhard Furrer, übergab der Schule aus dem Nachlass ihres Bruders drei wertvolle Bilder. Die Aufnahmen entstanden während der Spacelab Mission vom Shuttle Challenger und zeigen wunderschöne Details der Erde aus dem All.

Dr. Reinhard Furrer war nach Siegmund Jähn und Ulf Merbold der dritte Deutsche im All. Die D1 Mission war der letzte erfolgreiche Flug der Challenger mit acht Astronauten an Bord. Mit dieser Übergabe möchte Frau Furrer der Schule einen Gruß aus dem All übermitteln und unserem Team für den bevorstehenden ISS-Kontakt mit Alexander Gerst alles erdenklich Gute wünschen.
 
Die Übergabe der Bilder erfolgte der Schulaula unter Anwesenheit vieler Schülerinnen und Schüler. Hier kamen auch die eigens für den Kontakt erstellten T-Shirts erstmals zum Einsatz. Es werden auch nähere Details zum bevorstehenden ISS-Kontakt am Mittwoch, den 24.10.2018, bekanntgegeben.

Kathrin und Jens Home
ISS-Kontakt-Team-Leitung

Dienstag, 14. August 2018

86 neue Fünftklässler mit Musical begrüßt

Was ist der größte Schatz am Libo? Bildung, Abitur, Erfolg Karriere? Nein, der größte Schatz sind die Kinder selber und die Beziehungen, die sie im Laufe ihrer Schulzeit am Liborius-Gymnasium Dessau aufbauen. Und Schule und Neuanfang sind "kinderleicht", wie es im Motto-Lied unserer Schule heißt, wenn man es gemeinsam angeht.

Auf Schatzsuche in einer alten Dessauer Villa machen sich auch die Darsteller des Singspiels, das der Kinderchor vor den 86 Schülerinnen und Schülern des neuen Jahrgangs 5 zur Uraufführung brachte. Näheres zum Musical gibt es in Kürze auf dem Blog der Fachschaft Musik.

Unsere "Neuen" wurden im Anschluss an das Singspiel mit ihren Klassenleitungsteams und den Patenschülerinnen aus der 10 zusammengebracht und starteten in ihre erste Unterrichtsstunde an ihrer neuen Schule. Allen Neuen ein herzliches Willkommen!

Dienstag, 7. August 2018

Lateinischer Segensspruch über dem Haupteingang angebracht

SCHOLA A LEONE EPISCOPO CONDITA IVVENTVTI SEMPER IESV FLOREAT VIVATQVE

Mit diesem lateinischen Segensspruch werden nun alle begrüßt, die unsere Schule durch den Haupteingang in der Rabestraße betreten. Entwickelt wurde der Spruch von Oberstufenschülern unserer Schule zum 25-jährigen Bestehen des Libo - und der Förderverein hat es unternommen, den Schriftzug per Laser aus Metall geschnitten über dem Haupteingang anbringen zu lassen. Was genau der Spruch bedeutet und was sich hinter den größer geschriebenen Buchstaben verbirgt -dies möge selbst entschlüsseln, wer des Lateinischen mächtig ist. Und wer nicht mit so guten Lateinkenntnissen gesegnet ist erfährt die Antwort im Blog der Fachschaft Latein.

Montag, 6. August 2018

18 Adern ... ISS-Antenne "ready for contact"

Lötstation auf dem Schuldach
Am heutigen Sonntag sollten die Antennenarbeiten auf dem Dach beendet werden. Nach der Vorbereitung der Steuerleitung und des 144 MHz Antennenkabels während der letzten Antennenaktion mussten nun alle Steuerleitungen im Verteiler mit den dazugehörigen Anschlüssen auf dem Dach verbunden werden. 
Blick in den Verteiler, die Rotoranschlüsse sind fertig
Das Wetter war sonnig und klar. Wie verbindet man 18 Leitungen so sicher, dass auch bei extremen Wetterlagen keine Probleme auftreten? Hier kommt nur eine saubere Lötverbindung infrage. Zusätzlich soll jedoch auch ein Kontakt mit anderen Kabelanschlüssen vermieden werden und bei Bedarf eine einfache Multimetermessung mit Tastspitzen möglich sein!
Hier hilft uns die gute alte Lüsterklemme.[...]

Mehr zu dieser Aktion und zum anstehenden Kontakt mit der ISS auf dem Blog der Schulstation.

Donnerstag, 7. Juni 2018

Projektgruppe stellt neues Libo-T-Shirt vor

Im Rahmen des Freien Lernen designte eine Projektgruppe aus drei Schüerinnen der 10. Klasse ein neues Libo-T-Shirt,  das sie am Projekttag vorstellen wird. Hier der Entwurf für den Blog, unter dem die T-Shirts ab Herbst zu bestellen sein werden:


Mittwoch, 25. April 2018

Erfolge beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Zur Preisverleihungsfeier des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen erhielten Schülerinnen des Liborius-Gymnasiums eine Einladung nach Magdeburg und erhielten Auszeichnungen. Matilda Langenfeld, Nathalie Lehmann und Maria Schumann (Klasse 10c) reichten ein selbst verfasstes Hörspiel ein und bekamen dafür einen Sonderpreis.
Im Einzelwettbewerb Englisch erreichte Amelie Prusseit (10c) nach der im Januar geschriebenen Klausur den 4.Platz und konnte sich über ihren Preis freuen.

Freitag, 20. April 2018

"Abi of Fame" - 12er feiern letzten Schultag als Hollywood-Event

In die Hall of Fame, die ewige Ruhmeshalle der Stars und Sternchen unter den Abiturienten des Libo zogen am 20. April die Schüler des Jahrgangs 12 des Libo ein. Die Schule war schon am Vortag wie zur Oscar-Verleihung geschmückt worden und alle von Klein bis Groß konnten zu Unterrichtsbeginn einmal das Gefühl testen, über den roten Teppich in die Schule einzuziehen.

 
Die Abiturienten übernahmen dann bis zum Ende der zweiten Unterrichtsstunde den Unterricht in allen Klassen, wenn auch unter der behutsamen Aufsicht der Kollegen, um den Spaß auch verlässlich Spaß sein zu lassen. in der vierten und fünften Stunde gab es dann die große Oscar-Show auf dem Schulhof. Hauptakteure waren hier die Lehrer, die sich großen Herausforderungen auf der Bühne stellen mussten, um an die heißbegehrten Oscars zu gelangen.

Choreografischer Höhepunkt war dann ein mitreißendes Männerballett, der 12er-Boys, das umjubelt und beklatscht wurde. Seit dem Montag darauf geht es nun nicht mehr um Oscars und Star-Ruhm, sondern einfach um die Allgemeine Hochschulreife - in Sachen Zukunft sicherlich ein verlässlicheres Gut. 


Für die Prüfungen wünschen wir unseren Stars viel Erfolg!

Dienstag, 17. April 2018

Bilder aus dem All - Neues vom ISS-Projekt der Schulstation

TS2000 - Transceiver der Schulstation mit Signalen der ISS
In der Zeit vom 11. bis 14. April 2018 wurden von der Internationalen Raumstation ISS Bilderserien zum Thema "Bemannte Raumfahrt" ins All gesendet. Anlass ist das 40-jährige Jubiläum internationaler bemannter Raumflüge der Menschheit.
Die Bilder wurden im sogenannten SSTV-Modus (Slow Scan Television) PD120 übertragen. Hierbei handelt es sich um eine analoge Übertragungsart, bei der das Bild zeilenweise in Farbpixeln gesendet wird. Die Helligkeit der Grundfarben RGB steuert ein NF-Frequenzgenerator. Wie sich das ganze über Funk anhört, könnt ihr weiter unten hören.[...] mehr auf dem Blog der Schulstation

„Triff den Nobelpreisträger“ - die Klasse 9b fährt nach Göttingen


Weil unsere Klasse den Wettbewerb „Triff den Nobelpreisträger“, der von der Initiative „Tierversuche verstehen“ ausgerichtet wurde, gewonnen hatte, durften wir zu einem Treffen mit Professor Thomas Südhof, der 2013 den Nobelpreis für Medizin erhalten hat, fahren.

Jede Klasse, die an dem Wettbewerb teilnahm, musste ein Video zum Thema Hirnforschung im Zusammenhang mit Tierversuchen erstellen, das gleichzeitig informativ und originell sein sollte. Am Ende des Videos sollte eine intelligente Frage stehen, welche die Schüler Professor Südhof  stellen wollten. Diese Videos wurden dann an die Redaktion „Tierversuche verstehen“ gesendet, geprüft und auf der Seite „www.tierversuche-verstehen.de/triff-den-nobelpreistraeger“ veröffentlicht. Dort konnten eine Woche lang alle das Video, das ihnen am besten gefiel, liken. Unser Video gewann die Abstimmung in seiner Jahrgangsstufe mit 706 Likes.  Vielen Dank noch mal an alle, die uns dabei geholfen haben!

Mit großer Freude erfuhren wir Anfang Dezember, dass wir gewonnen hatten und am 7. März 2018 nach Göttingen fahren würden, um Professor Südhof  zu treffen und das „Deutsche Primatenzentrum“ (DPZ) zu besichtigen. Außerdem standen noch ein Theaterbesuch und eine Stadtführung auf dem Programm. Alle Kosten wurden vom Wettbewerbsveranstalter übernommen. In der Zwischenzeit sammelten wir Informationen über Professor Südhof und das DPZ. [...] mehr auf dem Blog der Fachschaft Biologie
Eva Schneider (9b)



Montag, 2. April 2018

Auf den Spuren von Goethe, Schiller und Herder

Am Mittwoch vor den Osterferien begaben sich die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen gemeinsam mit ihren Deutschlehrerinnen nach Weimar, um einen Einblick in die Weimarer Klassik zu bekommen. Am Vormittag gab es bei Stadtführungen interessante Eindrücke, die am Nachmittag mit selbst gewählten  Museumsbesuchen  (Goethe-Nationalmuseum mit Goethewohnhaus, Schillers Wohnhaus und Schiller-Museum, Wittumspalais oder Anna-Amalia-Bibliothek) vertieft wurden.

Im Schiller-Museum
Vor dem Nationaltheater








Dienstag, 27. Februar 2018

Applaus, Applaus ...


...gab es für die Mädchen der WK III beim Regionalfinale im Volleyball. Cora, Hanna, Paula, Annika und Johanna wurden hinter dem Gymnasium Bitterfeld 2. Gegen die Gastgeber verloren die Mädchen in zwei Sätzen, nachdem sie die Mannschaften aus Staßfurt und Wittenberg besiegt hatten.

 


Ebenso erfolgreich waren die Jungen der WK IV beim Landesfinale im Tischtennis. Sie erkämpften sich einen hervorragenden 2.Platz, was bedeutet,  die zweitbeste Schule Sachsen-Anhalts im Tischtennis zu sein. Herzlichen Glückwunsch an Theo, Laurence, Friedrich, Philipp, Felix und Laurenz!


Freitag, 23. Februar 2018

Nikolaustagsspende an SHIA e.V. übergeben

"2215,- € - das ist eine Menge Geld für uns!"; dies bekamen Ariane Odendahl (Schülersprecherin) und Herr Kraft (Schulleiter) vom Liborius-Gymnasium zu hören, als sie Ende Februar die Spende des Libo für die Arbeit der SHIA mit kranken Kindern übergaben. Das Geld stammt aus den Erlösen des Nikolaustages und einer Zuspende der dm-Märkte in Dessau-Roßlau im Rahmen der Black-Friday-Aktion der Drogeriemarkt-Kette. Der SHIA e.V. ist Träger der Aktion "Gelbe Feen" in der Dessauer Kinderklinik. 

Die "Gelben Feen" bemühen sich darum, Kindern, die lange und/oder wiederholt im Klinikum zur Behandlung untergebracht sind, die Zeit durch Spiele, Basteln und Unterhaltung erträglicher zu machen. Auch die Klinik-Clowns werden über die SHIA und aus deren Sachmitteln finanziert. Die Spendenmittel sind hier ein großer Beitrag zur Refinanzierung der Sachausgaben, Gerade Spiele und Spielzeuge, so Frau Böttcher von der SHIA, halten in der Klinik nicht lange, da sie nach jedem Gebrauch desinfiziert werden müssen. Wir wünschen den "Gelben Feen" alles Gute für Ihre Arbeit und hoffen, dass den Kindern, die sie betreuen, durch unsere Spende geholfen werden kann.

Die andere Hälfte der Nikolauserlöse ist in diesen Tagen an missio gegangen. Wir unterstützen ein Mädchen-Projekt in Burkina-Faso. Näheres zur Arbeit von missio in Burkina Faso erfahren Sie von der Klasse 7c, die sich mit unserem missio-Projekt beschäftigt hat, oder unter www.missio.de.

Mittwoch, 14. Februar 2018

Skifahrer zufrieden wieder daheim

Nach einer schnee-und lehrreichen Woche in Lappach kehrten unsere 38 Skifahrer wieder nach Hause. Alle Schüler haben Fortschritte gemacht und die Leistungsabnahme erfolgreich bestanden.


Neben den Übungen am Hang gab es eine Menge Spaß und eine tolle Gemeinschaft der Neuntklässler. - Ein großes Dankeschön an die begleitenden Lehrer!





Samstag, 27. Januar 2018

Schulgeld wird erhöht

Zum neuen Schuljahr wird der Schulträger des Liborius-Gymnasiums Dessau, die Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg, das Schulgeld an allen Schulen auf 135,- € monatlich erhöhen. Reduzierte Sätze für einkommensschwache Familien und Familien mit mehreren Kindern an den Schulen der Stiftung sind Bestandteil der neuen Schulgeldordnung, die Sie hier einsehen/downloaden können. Außerdem können sie mit Hilfe des Schulgeldrechners online das Schulgeld für Ihre konkrete Einkommenssituation berechnen.

Die Stiftungsleitung betont, dass ihr daran gelegen ist, keinen Schüler aufgrund der Schulgelderhöhung zu verlieren; Familien, die sich durch die Schulgeld finanziell überfordert sehen, werden aufgefordert, sich auf jeden Fall vertrauensvoll an die Stiftung zu wenden. 

Kontakt: 0391/5961-128 oder schulstiftung@bistum-magdeburg.de

Die Erhöhung steht im direkten Zusammensetzung mit der bislang völlig unzureichenden staatlichen Refinanzierung anerkannter Ersatzschulen im Land Sachsen-Anhalt und der aktuell schwierigen Lage für Stiftungskapital auf den Finanzmärkten.