Donnerstag, 30. November 2017

9b trifft den Nobelpreisträger!

"Triff den Nobelpreisträger!" - Diesem Wettbewerbsaufruf der Informationsinitiative "Tierversuche verstehen" folgte die 9b. Der Wettbewerb rief Schülergruppen bundesweit dazu auf, sich in einem etwa dreiminütigen Video mit dem Für und Wider von Tierversuchen auseinanderzusetzen, ausgehend von der fachwissenschaftlichen Darstellung eines Krankheitsbildes, zu dessen Erforschung derzeit Tierversuche im Einsatz sind. Abschließend sollte eine Frage formuliert werden, welche die Bewerber im Falle des Gewinnens persönlich dem Nobelpreisträger für Medizin, Prof. Dr. Thomas Südhof, stellen würden. Südhof hatte den Preis 2013 für seine Erkenntnisse auf dem Gebiet der Hirnforschung, insbesondere von Krankheiten wie Parkinson, gewonnen.
Grafik: www.tierversuche-verstehen.de
Die 9b nutzte mit ihrer Klassen- und Biologielehrerin Frau Thurow die vielen in der Fahrtenwoche zur Verfügung stehenden Fach- und Klassenleitungsstunden, um sich einerseits mit den Fachfragen und den daran gebundenen ethisch-moralischen Fragen auseinanderzusetzen. Andererseits wurde auf dem Schulhof und im Biologieraum kräftig gedreht. Ein Schüler sorgte dann in Heimarbeit noch für den notwendigen fast professionellen Filmschnitt. 

Ende November erhielt die 9b dann die erfreuliche Nachricht, dass sie mit ihrem Video zu den drei Nominierten für den Hauptpreis gehört. Nun konnte jeder per Mausklick für das beste Video im Wettbewerb voten - und am 7.12. war die 9b mit über 700 Likes an erster Stelle. Der Traum, den Nobelpreisträger zu treffen, ist also wahr geworden! Anfang März fahren 26 Schüler der 9b nun nach Göttingen, um den Nobelpreisträger zu treffen, seinen Arbeitsplatz kennenzulernen und ihm ihre preisgekrönte Frage zu stellen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 

Näheres zum Wettbewerb unter https://www.tierversuche-verstehen.de/triff-den-nobelpreistraeger.