Montag, 14. März 2016

Juniorwahl am Libo - Endergebnis überrascht

Hier ist das Endergebnis der Juniorwahl am Liborius-Gymnasium:


Das Ergebnis der "richtigen Wahl" ist bekannt. Die Ergebnisse am Libo weichen deutlich von denen der erwachsenen Wähler und der Juniorwahl auf Landesebene ab! Ein Kommentar durch die Vorbereitungsgruppe aus den Sozialkundekursen 12 folgt in Kürze auf dem Blog der Fachschaft Sozialkunde.

Samstag, 12. März 2016

Menschenkette 2016


Schüler des Libo im bunten Teletubby-Kostüm

Von der Propsteikirche bis kurz vor den Marktbrunnen reichte die Kette der Schüler, Ehemaligen und Eltern des Liborius-Gymnasiums, die sich am 12.3. in die Menschenkette um Dessaus Innenstadt einreihten, um für ein tolerantes und vielfältiges Dessau-Roßlau zu demonstrieren.
14:00 Uhr: Die Kette schließt sich
Erstmals war es durch die an diesem Wochenende geplanten Aktionen gelungen, rechte Demonstranten davon abzuhalten, ihren sogenannten "Trauermarsch" zum Gedenken an die Opfer der Zerstörung Dessaus am 7. März 1945 zu vergraulen, so dass die Stadt ganz in der Hand friedfertiger und weltoffener Demonstranten war.
Während das musikalische Programm am Morgen nur klein war - der Schulleiter griff hier selber zur Gitarre - setzten Schülerbands des Liborius-Gymnasiums den Veranstaltungsreigen am Abend fort. Die zentrale Bühne der Veranstaltung "Dessau-Nord gedenkt" stand vor dem Haupteingang der Schule in der Rabestraße.

Der Schulleiter greift zur Gitarre

Bühne auf der Rabestraße








Montag, 7. März 2016

Konzert "Musik und Meteorologie"



Am 4. März fand in der Aula wieder eines der traditionellen Schulkonzerte der Anhaltischen Philharmonie statt. Thematisch vorbereitet vom Chefdramaturgen Ronald Müller, führte das Konzert dieses Mal Musik und Meteorologie zusammen. So erklangen Werke der klassischen Musik, z. B. von Wagner (Der fliegende Holländer), Vivaldi (Die 4 Jahreszeiten) und Schubert (Winterreise), aber auch die leichtere Muse kam nicht zu kurz. So kamen auch Werke der Filmmusik zur Aufführung.

Die Moderationen hatten Schüler der elften Klasse unter der Betreuung von Kerstin Lebeda geschrieben. Und so manche der Einführungen in die anschließend erklingenden Werke hatten schon den Charakter kleiner Theaterszenen.

Den Abschluss bildete ein vom gesamten Publikum angestimmtes Lied:
"Somewhere over the Rainbow", bekannt aus dem Film "Der Zauberer von Oz". erklang aus 150 Kehlen zu den Klängen der Anhaltischen Philharmonie. 

Alle waren hellauf begeistert und dankbar für diesen informativen und zugleich unterhaltsamen musikalischen Ausflug in die Welt der Meteorologie.