Mittwoch, 19. August 2015

Zeitzeugengespräch

Zeitzeugengespräch mit Erika Rosenberg

Am 03.12.2014 besuchte uns, im Rahmen des Geschichtsunterrichts, die deutsche Schriftstellerin und Biografin – Erika Rosenberg. Da wir zur Zeit im Unterricht den Nationalsozialismus behandeln, konnten wir uns von jener Zeitzeugin einmalige Eindrücke schildern lassen.Dabei standen Rosenbergs Beziehungen zu Schindlers Frau im Vordergrund, welche Schindler bei der Rettung jüdischer Zwangsarbeiter unterstützte.
Schindler rettete mithilfe der Aufnahme von Krediten über 1000 Juden; indem er sie freikaufte und verschuldete sich dadurch selbst. Später verfilmte man seine Taten in „Schindlers Liste“ von Steven Spielberg, und huldigte somit im Nachhinein sein Wirken.
Die wichtige Rolle Emilie Schindlers wurde jedoch sehr vernachlässigt dargestellt, obwohl sie viel zu Schindlers Leben beitrug.Durch das Gespräch mit Erika Rosenberg ist es gelungen, einen tieferen Einblick über Familie Schindler zu erhalten und somit eine der wenigen Zeitzeugen, welche Geschichte aus erster Hand vermitteln können, zu erleben.