Mittwoch, 19. August 2015

Schulsozialarbeit


Ab Freitag um 1 macht jeder seins … Nicht so bei uns!
Am Freitag, dem 16. Januar 2015, nahmen wir sehr gern das Angebot der Theaterpädagogin Frau Heiligendorff an und besuchten die Aufführung „Hallo Nazi!“ im Alten Theater. Wir - das sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 bis 12, die Lehrerinnen Frau Hogh und Frau Thielking sowie unser FSJler Jakob Timmel.
Das Jugendstück „Hallo Nazi!“ von Monoblock beschäftigt sich inhaltlich mit den Themen Gewalt, Konfliktbearbeitung, Kultur, Rechtsextremismus und Vorurteile.
Diese Vorstellung eröffnete uns einen weiteren Zugang zu den Thematiken und unterstützt uns in unserem Prozess der Meinungsbildung. Vielen Dank dafür!
Im Namen der Teilnehmenden
Sabrina Wagner
Schulsozialarbeiterin
im Liborius-Gymnasium
20.1.15
Hier erste Schülermeinungen:
Lena Eckert, Klassenstufe 11:
„Von der Idee, gemeinsam mit anderen Liborianern ins Theater zu gehen, war ich sofort begeistert. Was für ein toller Vorschlag!
Das Stück `Hallo Nazi!` hat sehr zum Nachdenken angeregt und ich war an vielen Stellen sehr erschrocken über das, was Zeitungsartikel über unsere und andere Regionen berichteten. Deshalb war es besonders schön, Menschen um sich zu wissen, die man kennt und mit denen man sich nach der Vorstellung über das Erlebte austauschen kann, denn das Thema ist schließlich zu jeder Zeit aktuell.“
Juliane Reißig, Klassenstufe 12:
"Das Theaterstück `Hallo Nazi!` finde ich sehr empfehlenswert. Es hat mich in meiner Meinung gefestigt. Auch die Umsetzung als 3-Mann-Stück war passend, verständlich und beeindruckend vielseitig."